Konzeption zum Social Media Management

Dieses Konzept entstand 2019/2020 gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen, Klimatschutz und der LAG. Das wasmitherz stellt hiermit eine Methodik zum Thema Öffentlichkeitsarbeit und dem sogenannten „Social Media Management“ vor.

Projektgruppenfindung

Zu jedem Projekt findet sich eine engagiert, motivierte Gruppe zusammen, hier kann ein*e Gruppenfüher*in ernannt und individuell gewählt werden. Diese Position dient unter anderem, im Sinne der Öffentlichkeitsarbeit, für die Übernahme der Datenvermittlung und Beschreibung.

  • Jede*r Projektführer*in erhält die Zugangsdaten der sozialen Medien, Instagram, Facebook und WordPress, als Beipiel.
  • Auf diesen Plattformen werden Projektbezogene Prozesse, dokumentarisch als Beitrag erstellt und veröffentlicht.
  • Diese Beiträge können aus Konzepten, Abläufen, Bildern, Videos und einem beschreibenen Text bestehen
  • Die Beiträge können auch Erfolge und Werbezwecke darstellen

Eine Cloud für Daten

Jedes Vereinsmitglied kann die Möglichkeit nutzen Bilder, Videos und Dokumente zu vereinsbezogenen Veranstaltungen und Projekten auf der internen Cloud, für alle oder eine definierte Gruppe, zur Verfügung zu stellen.

Bei der Ordnererstellung ist genauestens auf die Namensgebung des Ordners zu achten. Generell gilt, bei Speicherung aller Daten einen neuen Ordner zu erstellen oder einen bereits vorhandenen zu ergänzen, soweit es sich um eine Erneuerung einer Datei handelt.

  • Bilder für öffentliche Zwecke, als Beispiel in den Hauptordner „Marketing und Öffentlichkeitsarbeit“ und dem Unterordner „Fotos“ speichern und dabei die Namensgebung des Ordners in Reihenfolge wie folgt beachten
    • 4-stellige Jahreszahl
    • 2-stellige Monatszahl
    • 2-stellige Tageszahl
    • Kurzbeschreibung aus max. 5 Worten
  • Schriftdokumente für öffentliche Zwecke, als Beispiel in den Hauptordner „Marketing und Öffentlichkeitsarbeit“ und dem Unterordner „Dokumente“ speichern und wie oben beschrieben abspeichern.

Der/Die Social Media Manager*in

  • veröffentlicht in regelmäßigen Intervallen Beiträge auf den verschiedenen Plattformen
  • verfasst Beiträge auf der Homepage
  • bewirbt alle Veranstaltungen die von Anbietern auf der Homepage angeboten werden, auf den verschiedenen Plattformen
    • dafür erhält er/sie die Bestätigungsemail aller Veranstaltungen
    • schaut täglich bis wöchentlich, unabhängig der Emails, auf der Homepage nach und entnimmt dort Bild und beschreibenen Text für die Bewerbung
  • fasst in regelmäßigen Intervallen vergangene Beiträge der Homepage, Facebook und Instagram zu einem Newsletter zusammen, dazu gehören
    • vergangene Erfolge
    • Initiativenbündnisse
    • Anzahl der Fördermitgliedschaften
    • Veröffentlichung der Summe von Fördermitgliedschaftsgelder (Informationen vom Kassenwart)
    • Danksagung an die Fördermitglieder
    • Anzahl der kostenfreien, gemeinwohloorientierten Veranstaltungen die ermöglicht wurden
    • Auflistung von Spendengeldern und deren Einsetzung
    • Auflistung von zukünftigen Projekten und Veranstaltungen
  • Versendet den Newsletter an Fördermitglieder und Presseverteiler